Über uns

Die AMBD ist die Nachfolgeorganisation des “Vereins der Mennonitischen Brüdergemeinden e.V.” Der Verein führte den Namen “Konferenz der Mennonitischen Brüdergemeinden in der Bundesrepublik Deutschland»” und wurde Anfang der 60er Jahre unter Mitwirkung der Missionsbehörde “Mennonite Brethren Missions/Services” gegründet. Dieser Konferenz gehörten die MB Gemeinden in Neustadt/Weinstraße und Neuwied an.

Ein Hauptanliegen dieser Konferenz war es, die Gemeinschaft zwischen den Gemeinden zu fördern. So gab es z.B. gemeinsame Jugendaktivitäten, Tauffeste und Pfingstkonferenzen. Gemeinsam war man aber auch auf dem Missionsfeld tätig. So arbeitete man in der Radiomission mit und sandte 1967 eine eigene Missionarin nach Brasilien aus. Als 1970 eine weitere Gemeinde zur Konferenz hinzukam, die Gemeinde Lage, gab man sich den jetzigen Namen AMBD.

 

Die AMBD engagiert sich seitdem vor allem in der Gemeindegründungsarbeit in Deutschland. Inzwischen gehören der AMBD 15 Gemeinden (incl. Pioteam) mit insgesamt ca. 1600 Mitgliedern an. Zur AMBD gehört weiterhin auch das “Pio Team Münsterland e.V.” welches Gemeindegründungsarbeit speziell im Münsterland betreibt.

Ein wichtiger Aspekt des Zusammenschlusses in der AMBD ist für die Gemeinden aber auch das gegenseitige Helfen und Korrigieren, sowohl in geistlicher, wie auch in praktischer Hinsicht. So gibt es neben einem Vertrauensrat, der bei gemeindeinternen Problemen hilft, auch einen Baufond der günstige Gelder zur Schaffung von eigenen Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.